Corona

Insolvenzrecht

Am 23. März wurde das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz veröffentlicht. Es soll durch die Corona ins Straucheln geratenen Unternehmen helfen, die Krise zu überstehen. Durch die drastischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das öffentliche Leben kommt es zu großen finanziellen Schwierigkeiten für Betriebe, die z.B. behördlichen Anweisungen folgen müssen. Wem die Existenzgrundlage wegbricht, der hat durch die aktuelle Neuregelung der Pflicht zur Insolvenzanmeldung zumindest deutlich mehr Zeit für die Krisenbewältigung.

Weitere Informationen zu Corona und Insolvenzrecht

Kurzarbeitergeld

Der Bundestag hat am 13. März weitreichende Veränderungen rund um das Kurzarbeitergeld beschlossen. Regelungen zum „KUG“ waren die ersten Corona-Hilfen, die der Gesetzgeber zur Bewältigung der Krise auf den Weg gebracht hat. Wer Kurzarbeit Hilfe beantragen möchte, kann das unter dem Einfluss der Corona-Pandemie in Erwartung eines unternehmerfreundlichen Entscheidungsprozesses bei der zuständigen Agentur für Arbeit tun.

Weitere Informationen zu Corona und Kurzarbeit

Steuerrecht

Steuern – insbesondere im Voraus zu leistende Steuern wie Gewerbesteuer oder die Einkommensteuer von Freiberuflern und Selbständigen sowie Körperschaftssteuern von Gesellschaften treiben große und kleine Unternehmen schon in normalen Zeiten vielfach an den Rand der Existenz – in Corona-Zeiten sollen Unternehmen durch flexible Ratenzahlungs- und Stundungsangebote entlastet werden.

Weitere Informationen zu Corona und Steuerrecht

Handelsrecht

Die Corona-Epidemie bringt Leistungsstörungen in vertraglichen Liefer- und Leistungsbeziehungen mit sich. Verträge können gar nicht, nur später oder nur teilweise erfüllt werden. Absagen, Mitarbeiterproblemen oder Unterbrechungen der Lieferkette können dafür ebenso verantwortlich sein wie behördlichen Anweisungen.

Weitere Informationen zu Corona und Handelsrecht

Vertragsrecht

Was, wenn nicht Corona? Bei der Einstufung einer Pandemie als „Höhere Gewalt“ betritt das Vertragsrecht zwar Neuland, doch die Auswirkungen sind so gravierend und die Gegenmaßnahmen die verschwindend wesentlich, man sich zum Thema „Force Majeure“ grundsätzlich schon einig ist.

Weitere Informationen zu Corona und Vertragsrecht

Finanzielle Förderungen

Mit 156 Milliarden Euro will die Bundesregierung Corona-Opfern unter die Arme greifen. Dafür ist eine Neuverschuldung unumgänglich – aber die Parteien sind sich einig!

Weitere Informationen zu Corona und Banken Fördermittel

Wirtschaftsrecht

Die Corona-Epidemie trifft alle – natürlich auch Banken, Aktiengesellschaften, Stiftungen oder Family Offices. Die Finanzwirtschaft hat sich – wenn auch nur hoffentlich vorübergehend – an völlig neue Regeln und Standards zu gewöhnen.

Weitere Informationen zu Corona und Wirtschaftsrecht

Stundung von Sozialbeiträgen

Der Antrag auf Stundung von Sozialbeiträgen sollte für Unternehmen das letzte Mittel der Wahl sein, um durch die Corona-Krise zu kommen und Arbeitsplätze zu erhalten. Der Bundesverband der Krankenkassen hat angekündigt, fällige Sozialbeiträge auf Antrag kurzfristig und unbürokratisch zu stunden.

Weitere Informationen zu Corona Stundung von Sozialbeiträgen

Gewerbliches Mietrecht

Im Mietrecht geht es in Zeiten der Corona-Krise um die Frage, wann und in welchem Umfang Mieter den Mietzins schuldig bleiben können und was Vermieter wissen müssen, um nicht zu lange auf Forderungen sitzen zu bleiben oder sogar Totalausfälle befürchten zu müssen.

Weitere Informationen zu Corona und gewerbliches Mietrecht

 

Die Corona-Krise

In der Krise bewährt sich die Partnerschaft und Ihre Wirtschaftskanzlei MTR Rechtsanwälte möchte Ihnen auch in Krisenzeiten ein verlässlicher Partner sein. Wir stehen Ihnen in schweren Zeiten zur Seite und sind unseren Mandanten gern verlässliche Begleiter.

Wir werden auf unsere Spezial-Seite „Corona“ tagesaktuell über Förderprogramme, neue Gesetze und steuerliche Besonderheiten berichten. Natürlich stehen unsere Rechtsanwälte auch zu den jeweiligen Themen als direkte Ansprechpartner zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
MTR Koeln
Gürzenich-Quartier
Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2927310
Details
MTR Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 56849999
Details
MTR Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 13
53113 Bonn
+49 228 92959978
Details
MTR Dueselldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 99339944
Details
MTR Frankfurt
Messeturm, 25. Etage
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
+49 69 90283999
Details
MTR Hamburg
HafenCity
Überseeallee 10
20457 Hamburg
+49 40 42237992
Details
MTR Muenchen
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 70809904
Details
MTR Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 98809964
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!