15. Apr 20

Vertriebsrecht – Rechtlich sichere, flexible und zukunftsorientierte Gestaltung

Für den Absatz von Waren und Dienstleistungen bedarf es eines effizienten Vetriebssystems. Dabei müssen komplexe rechtliche Rahmenbedingungen, sowohl national als auch international, beachtet werden.

Ein effizienter Vertrieb ist ein wichtiger Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Je nach Branche unterscheiden sich die Absatzwege der Unternehmen für ihre Waren und Dienstleistungen. Eine vertrauensvolle und auch rechtlich sichere Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern ist Voraussetzung für ein effizientes Vertriebssystem. Vertragshändler, Handelsvertreter, Franchisesysteme, selektive Vertriebssysteme und auch immer mehr der Internet-Vertrieb spielen eine wichtige Rolle.

So wichtig die vertrauensvolle Partnerschaft auf der einen Seite ist, so unerlässlich ist es im Vertriebsrecht auch, die komplexen rechtlichen Regelungen zu beachten. Das gilt natürlich nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen Warenvertrieb. Daher ist es im Vertriebsrecht notwendig, auch Regelungen des Wettbewerbsrechts oder Kartellrechts zu berücksichtigen. MTR Rechtsanwälte bietet eine interdisziplinäre Beratung aus einer Hand, um für die Mandanten die passenden Vertriebssysteme zu finden und sie rechtlich auf sichere Beine zu stellen.

Rechte und Pflichten der Vertriebspartner sollten vertraglich so detailliert wie möglich festgelegt werden. Aktuell werden allerdings viele bestehende Geschäftsbeziehungen durch die Corona-Pandemie auf eine harte Probe gestellt. Waren können nicht geliefert oder Geschäfte nicht geöffnet werden.

Grundsätzlich sind die Parteien vertragliche Verpflichtungen eingegangen, die sie einhalten müssen. Bei höherer Gewalt oder Unmöglichkeit der Leistungserbringung kann zwar die Befreiung von der Leistungspflicht möglich sein. Hier liefern die behördlichen Anordnungen aufgrund der Corona-Pandemie allerdings keinen Freifahrtschein. Sollten die behördlichen Einschränkungen noch einen längeren Zeitraum andauern, kann auch geprüft werden, ob die Grundlage, auf der die Verträge abgeschlossen wurden, gestört ist. Dann kann die Möglichkeit bestehen, die Verträge anzupassen oder auch aufzulösen.

Die Corona-Krise führt deutlich vor Augen, dass Partnerschaften im Vertriebsrecht nicht nur rechtssicher, sondern auch belastbar, flexibel und zukunftsorientiert aufgestellt sein sollten. Daher sollten Vertriebsstrukturen auch regelmäßig überprüft und optimiert werden.

Im Vertriebsrecht erfahrene Rechtsanwälte leisten die komplexe Rechtsberatung aus einer Hand.

Weitere Informationen unter: https://www.mtrlegal.com/rechtsberatung/handelsrecht/vertriebsrecht.html

Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!